Wadenkrämpfe beim Laufen – So kannst du Wadenbeschwerden beim Joggen vorbeugen

Besonders bei uns Läufern treten Wadenkrämpfe beim Laufen häufig auf. Vielleicht hast du es bereits auch schon erlebt, dass du auf einmal aus dem Nichts mit Wadenbeschwerden zu kämpfen hast. Dabei spielt es keine Rolle, wie trainiert du bist. Wadenprobleme kann auch bei gut trainierten Läufern auftreten. Wir sehen es häufig bei Fussballern, die in der Regel sehr gut trainiert sind, aber immer wieder unter Wadenkrämpfen leiden. Aber woran liegt die Ursache? In diesem Artikel erfährst du, wie du Wadenkrämpfe beim Laufen vorbeugen kannst und du unbeschwert den Laufsport genießen kannst.

Wie machen sich Wadenkrämpfe bemerkbar?

Als ich im Fitnessstudio trainiert habe, hat sich plötzlich ein schmerzhaftes Zusammenziehen meiner Wadenmuskulatur bemerkbar gemacht. Da befand ich mich gerade auf dem Radtrainer und konnte für kurze Zeit gar nichts mehr machen. Meine Muskulatur hat so zu gemacht, dass ich ca. eine Minute nur still rumsitzen konnte und darauf gewartet habe, dass der Schmerz verschwindet. Ich sage euch, dass war ein sehr unangenehmes Gefühl.

Was ist die Ursache für Wadenkrämpfe beim Laufen?

Da dein Körper beim Auftreten jedes Mal dein Körpergewicht „auffangen“ muss, leisten dabei deine Beine Höchstleistung. Dazu zählen natürlich auch deine Waden. Je besser trainiert du bist, umso besser kannst du diese Kraft, die auf dich wirkt, besser verarbeiten. Auch die passenden Laufschuhe können hierbei das „Auffangen“ dämpfen. Allerdings kann die Ursache für Wadenkrämpfe beim Laufen auch das

  • Ungleichgewicht deines Elektrolythaushalt sein. Das bedeutet, dass du zu wenig Wasser zu dir genommen hast und nicht genug Mineralstoffe.

Eine weitere Ursache für Wadenprobleme könnte sein, dass du

  • unter Magnesiummangel leidest. Besonders wenn du viel Sport machst, ist es wichtig, dass du ausreichend Magnesium zu dir nimmst. Häufig schaffen wir es nicht, es ausschließlich über unsere Ernährung aufzunehmen, sodass Nahrungsergänzungsmittel hilfreich sein kann.

Außerdem könnte es auch daran liegen, dass du

  • dich überlastet hast. Wie wir wissen, benötigt dein Körper auch Regenation. Wenn du allerdings jeden Tag hart trainierst, können deine Waden auch mal zu machen. Deshalb ist es wichtig, auch mal Pausen einzulegen.

Wie kannst du Wadenkrämpfe beim Joggen vorbeugen?

Da wir jetzt bereits die möglichen Ursachen kennen, können wir auch etwas dagegen tun. Damit diese Wadenbeschwerden zukünftig nicht mehr auftreten, kannst du Folgendes tun:

Wadenbeschwerden beim Joggen

Mit diesen Tipps beugst du Wadenkrämpfe beim Laufen vor.

Im Alter verändert sich die Muskulatur

Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich euch sagen, dass ich davor noch nie unter Wadenkrämpfen gelitten habe. Mittlerweile bin ich über 30 Jahre alt, sodass ich es auch merke. Die Muskulaturen verkürzen sich und wir bauen zwangsläufig Muskelmasse ab. Allerdings können wir dies mit ausreichend Training deutlich in die Länge ziehen. In der Regel neigen wir im Alter auch dazu, uns zu einseitig zu ernähren, was wieder zu der Problematik des Elektrolythaushalts führt. Deshalb ist es besonders im Alter wichtig, auf gesunde Ernährung zu achten und sich ausreichend zu bewegen. So werden wir im Alter auch nicht unter Wadenkrämpfen beim Laufen leiden.

Quang

Mein Name ist Quang und ich bin leidenschaftlicher Läufer. Mit meinem Laufblog möchte ich euch alles rund um das Thema Laufen aus meiner Sicht berichten und euch dabei helfen, durch das Laufen fitter zu werden! Hier findest du alles rund um das Laufen, das Lauftraining, die Laufernährung und vieles mehr!
Quang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.