Habt ihr schon was von Plogging gehört?

PloggingPlogging scheint ein neuer Trend aus Schweden zu sein und richten sich besonders an umweltfreundliche Jogger. Plogging ist eine Mischung aus „plocka“, was auf schwedisch „aufheben“ bedeutet und jogging, also das laufen. Das Prinzip ist ganz einfach: Du gehst ganz normal joggen und nimmst dabei eine Mülltüte mit. Müll, der dir auf deiner Laufstrecke begegnet, sammelst du ein und tust etwas für die Umwelt. Diese Art des Joggens ist natürlich nicht optimal für das Lauftraining geeignet, da du immer wieder dein Lauf unterbrechen musst. Besonders wenn du einen Dauerlauf nach Puls läufst, solltest du deine Herzfrequenz konstant halten. Wie das Plogging allerdings den Trainingseffekt doch verbessern kann und warum es Spaß machen kann, erfährst du in diesem Artikel.

Ist Plogging für dein Lauftraining geeignet?

Immer wenn ich von neuen Trends im Bereich Laufsport lese, überlege ich immer, kann ich das auch für mich nutzen? Da du dafür nicht viel mehr brauchst als einen Müllsack, kann sicherlich jeder mitmachen. Aber wenn man sich ernsthaft auf einen Laufwettbewerb vorbereitet, würde ich eher davon abraten. Ich halte es aber für eine tolle Aktion, da wir der Umwelt mit Plogging helfen. Ein guter Nebeneffekt ist sicherlich, dass man beim Beugen, Aufheben und Aufrichten zusätzlich noch andere Muskelpartien beansprucht als nur beim Laufen. So kannst du sicherlich die geliebten Stabis mal auslassen :). Daher ist es sicherlich als Ergänzung zu deinem Lauftraining hilfreich.

Alleiniges Plogging oder organisierte Müllsammelaktion?

Zwar hat sich der Trend in Deutschland noch nicht richtig durchgesetzt, allerdings könnte es bald anders aussehen. Wie ich lesen konnte, haben sich schon einige Facebook-Gruppen in Deutschland gebildet, um gemeinsam das Plogging zu erleben. Da geht es natürlich um den Spaß und die Umwelt. Wenn du vielleicht gerade nicht zu viel Zeit hast, um an einer organisierten Müllsammelaktion teilzunehmen, kannst du es auch mit deiner Laufrunde  verbinden.

Fazit zum Plogging

Ein toller Trend aus Schweden, die Sportlern die Möglichkeit geben, etwas Aktives für die Umwelt zu tun. Ob die Läufer es in Deutschland es tatsächlich annehmen, bleibt abzuwarten. Jedenfalls finde ich den Grundgedanken von Plogging sehr interessant und bin gespannt, ob die Jogger bald alle mit Mülltüten herumlaufen :). Aber natürlich kann man es nicht nur beim Joggen machen, sondern auch bei einem gemütlichen Spaziergang . Vielleicht denken wir bei unserem nächsten Spaziergang daran und werden zukünftig nachhaltig der Umwelt helfen. Dann warten wir es mal ab, ob sich viele Läufer dazu bereit erklären und das Plogging für sich entdecken. Es ist jedenfalls eine tolle Abwechslung für das Lauftraining.

Quang

Quang

Mein Name ist Quang und ich bin leidenschaftlicher Läufer. Mit meinem Laufblog möchte ich euch alles rund um das Thema Laufen aus meiner Sicht berichten und euch dabei helfen, durch das Laufen fitter zu werden! Hier findest du alles rund um das Laufen, das Lauftraining, die Laufernährung und vieles mehr!
Quang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.