Laufen und Alkohol – Erlaubt oder solltest du verzichten?

Wir alle glauben es bereits jetzt zu wissen, dass sich Laufen und Alkohol nicht miteinander vertragen. Aber stimmt das denn wirklich? Besonders Ernährungswissenschaftler sind natürlich Gegner von Alkohol, wenn es darum geht, Sport auszuüben. Aber seien wir doch mal ehrlich, müssen wir als Läufer wirklich auf Alles verzichten? Nicht unbedingt. Aber warum soll Alkohol schädlich sein, wenn ich als Hobbyläufer meine Runden drehe? Was macht Alkohol überhaupt mit deinem Körper? In diesem Beitrag möchte ich dich aufklären, ob du als Läufer ganz auf Alkohol verzichten muss oder ob es doch eine Möglichkeit gibt, Alkohol zu trinken.

Laufen und Alkohol

Was macht Alkohol mit deinem Körper?

Hast du eigentlich gewusst, dass Alkohol sehr viele Kalorien hat? Das ist auch ein Argument, warum wir Sportler auf Alkohol verzichten sollten. Das ist genau wie mit dem Essen. Kein Sportwissenschaftler würde dir raten, eine Schweinshaxe zu essen. Aber das machen wir vielleicht trotzdem, da wir wissen, dass wir es durch den Sport wieder abtrainieren können. Alkohol entzieht deinem Körper außerdem Wasser. Das ist ähnlich wie beim Kaffee. Natürlich waren es nur harmlose Wirkungen von Alkohol, es gibt natürlich auch gesundheitliche Aspekte, die gegen Alkohol sprechen. Bei hohem Alkoholkonsum kann es natürlich dazu führen, dass langfristig deine Leberwerte sich verschlechtern, Bluthochdruck entsteht und Hirnzellen dadurch absterben. Alkohol kann außerdem dein Urteilsvermögen stark schwächen, was dazu führt, dass du als untrainierter Sportler dich auf einmal für einen Marathon bereit fühlst.

Ist Alkohol in Maßen sogar gesund?

Wir Läufer erfreuen uns häufig bei Laufwettbewerben nach dem Lauf an einem alkoholfreien Bier, da es isotonisch wirkt. Das Problem bei einem isotonischen alkoholfreien Bier ist allerdings, dass es viel Kalorien hat und wenig Natrium.  

Gut zu wissen: Habt ihr eigentlich gewusst, das „alkoholfrei“ nicht wirklich „ohne Alkohol“ bedeutet? Besonders durch den Herstellungsprozess und des Geschmacks enthalten die meisten alkoholfreien Biere 0,5% Alkohol.

Natürlich können wir uns danach dieses Getränk gönnen. Aber ich muss euch alle leider enttäuschen, so wirklich gut ist das für deinen Körper nicht. Besonders nach dem Lauf benötigt dein Körper einen Salzausgleich, um die entleerten Glykogenspeicher aufzufüllen. Da kannst du z.B. zum Bier noch Salzstangen essen. Es gibt einige Studien, die dem Alkohol sogar nachsagen, dass sie dein Leben verlängern. Diese Studien waren allerdings nicht wirklich repräsentativ, da andere Faktoren nicht berücksichtigt worden sind. Natürlich kannst du ab und zu Alkohol zu dir nehmen, du solltest es aber im Rahmen halten. Das gilt sowohl für Alkohol als auch für Schokolade oder ungesundem Fastfood. Wir Läufer wollen uns natürlich sportlich weiterentwickeln, da spielt Ernährung eine wichtige Rolle. Aber wir sollten uns ab und zu auch etwas gönnen, denn wir leben nur einmal.

Quang

Quang

Mein Name ist Quang und ich bin leidenschaftlicher Läufer. Mit meinem Laufblog möchte ich euch alles rund um das Thema Laufen aus meiner Sicht berichten und euch dabei helfen, durch das Laufen fitter zu werden! Hier findest du alles rund um das Laufen, das Lauftraining, die Laufernährung und vieles mehr!
Quang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.