Längere Laufpause – Wie schnell kommst du wieder in Form?

Sicherlich kennt jeder die Situation, mal eine längere Laufpause eingelegt. Dafür gibt es unterschiedliche Gründe- Jeder Läufer kann sehr schnell in diese Situation kommen, ähnlich war das vor einigen Wochen auch bei mir. Ich habe knapp drei Wochen meine Laufschuhe nicht mehr geschnürrt und habe es deutlich gespürt, als ich wieder mit dem Joggen angefangen habe. Mein größter Vorteil ist sicherlich, dass ich mir in den letzten 2-3 Jahren eine solide Grundlagenausdauer antrainiert habe, die nicht bereits nach 3 Wochen ohne Lauftraining verloren geht. In diesem Zusammenhang möchte ich euch gerne schildern, wie ich einen Halbmarathon ohne nennenswertes Training erlebt habe und ob ich das anderen empfehlen würde.

Was sind Ursachen für eine Laufpause?

Laufpause LaufenHier stellt sich zunächst die Frage, was überhaupt in diesem Zusammenhang lange bedeutet. Reden wir hier bei euch von drei Wochen, wie in meinem Fall oder sprechen wir von einem längeren Zeitraum wie z.B. von einem Jahr? Die Ursachen dafür können verschiedener nicht sein, wenn man sich dafür entscheidet, eine Laufpause einzulegen:

  • Verletzungen: Die häufigste Laufverletzung ist sicherlich die Achillessehne. Aber auch der Rücken, Blasen am Fuß oder ein blauer Zeh kann dich zu einer Laufpause zwingen
  • Erkältung: Auch eine Erkältung solltest du nicht auf die leichte Schulter nehmen. Hier macht es durchaus Sinn, eine Laufpause einzulegen. Da meistens eine Erkältung nicht länger als eine Woche anhält, ist es nicht schlimm, wenn du dir hier eine Joggingpause gönnst!
  • Fehlende Motivation, besonders im Herbst oder Winter: Häufig brauchen Menschen eine Verbindlichkeit oder ein Ziel, worauf man hinarbeitet. Auch beim Laufen wird dir nichts geschenkt. Dabei ist das Ziel fitter zu werden, keine Motivation genug, um langfristig am Ball zu bleiben. Schaffe dir daher Verbindlichkeiten, woran du dich halten musst. Das kann in Form einer Anmeldung zu einem Laufevent sein oder eine einfache Anmeldung in einem Fitnessstudio.
  • Faktor Zeit: Viele Berufstätige arbeiten bis spät in die Nacht, sodass häufig die Zeit zum Laufen fehlt. Hier musst du dir Prioritäten setzen. Wenn du viel Arbeit hast, dann kannst du dein Lauftraining z.B. auf den Morgen verlegen. Dazu gehört aber eine Menge Selbstdisziplin dazu.

Welche Folgen hat eigentlich eine längere Laufpause auf deinen Körper?

Aber wie verhält sich der Körper? Verliert man seine Ausdauer, die man sich über Monate oder sogar Jahre antrainiert hat, wenn man lange nicht mehr laufen war? Aus meiner Erfahrung lässt sich die Grundlagenausdauer sehr einfach wieder antrainieren, sofern man bereits in der Vergangenheit seine Hausaufgaben gemacht hat. Aber wie ich feststellen musste, lässt sich Schnelligkeit nicht so schnell wieder antrainieren. Das braucht es einige Zeit, bis du wieder zu deiner alten Form findest. Wenn du also nach deiner Laufpause wieder an deinen Trainingsplan hältst, kann es bis zu drei Wochen dauern, um deine Grundschnelligkeit wieder zu erlangen. Das ist natürlich auch davon abhängig, wie oft du in der Woche laufen gehst.

Wie habe ich einen Halbmarathon ohne wirkliches Training erlebt?

Welche Folgen hat eine TrainingspauseAls ich am 20. August 2017 den Sportcheck Lauf in Berlin auf der Halbmarathon-Distanz gelaufen bin, war ich so gut wie nicht vorbereitet. Da ich die Startgebühr bereits knapp ein Jahr im Voraus bezahlt habe, musste ich dort antreten. Ich dachte mir, dass ich nicht auf Zeit laufen und daher es ganz locker angehen will. Selbst dieser Plan scheint nach der schlechten Vorbereitung nicht aufzugehen. Bereits nach 13 Kilometer ging mir etwas die Luft aus und ich musste für meine Verhältnisse schon relativ langsam laufen. Am Ende stand eine Zeit von knapp 2 Std auf meiner Laufuhr, was für mich sehr schlecht war. Meine schnellste Halbmarathonzeit war 1:31. Da liegen Welten dazwischen. So konnte ich aber sehen, dass ohne Lauftraining nichts geht und war danach aber dann motivierter denn je, wieder mehr zu trainieren. Ende September (24.09.2017) steht bei mir der Berlin Marathon an. Durch das Erlebnis beim Sportschecklauf wurde mir die Augen geöffnet und ich fing an strikt nach Trainingsplan zu trainieren. Es ging sechsmal die Woche laufen, von ruhigen Dauerläufen bis hin zu Intervall-Läufen. Darüber bin ich froh, dass ich diese Erfahrung machen konnte.

Fazit zur Laufpause:

Eine Laufpause aus Gründen der Verletzung sollte natürlich jeder einlegen und nicht zu früh mit dem Laufen wieder anfangen. Aber der Grund der fehlenden Motivation oder der Zeit ist natürlich keine Ausrede, nicht laufen zu gehen. Das wird man früher oder später bereuen, da du sonst wieder einige Wochen brauchst, bis du deine Form wieder findest. Also setze dir Ziele und verzichte auf diese Laufpause, sofern es keine gesundheitlichen Gründe sind!

Quang

Quang

Mein Name ist Quang und ich bin leidenschaftlicher Läufer. Mit meinem Laufblog möchte ich euch alles rund um das Thema Laufen aus meiner Sicht berichten und euch dabei helfen, durch das Laufen fitter zu werden! Hier findest du alles rund um das Laufen, das Lauftraining, die Laufernährung und vieles mehr!
Quang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.