Warum Laufen von vielen Leuten gehasst wird

Bald steht wieder das Neujahr an und man nimmt sich alle Jahre wieder vor, mehr Sport zu treiben. Zwangsläufig denkt man direkt ans Joggen, da dieser Sport der vermutlich einfachste ist und man dazu nicht viel braucht. Aber warum kapitulieren die meisten angehenden Läufer bereits wieder nach einer Woche? Und warum wird Laufen von vielen Leuten gehasst? Das hat natürlich mehrere Gründe, woran dies liegen kann. Erfahre hier im folgenden Bericht, wie du langfristig beim Laufen bleibst und deine Ziele, wie z.B. das Abnehmen, verfolgen kannst. Meist sind es Anfängerfehler, die auch jeden Profiläufer demotivieren würde. Finde es hier heraus, wie du es richtig machst.

Warum Laufen von vielen Leuten gehasst

 

Wie aus Hass zum Laufen Liebe werden kann

Bestimmt bist du im Sportunterricht das erste Mal mit dem Laufsport in Berührung gekommen und hast es vielleicht gehasst. Aber mir erging es genauso. Laufen wird dir erst Spaß machen, wenn du eine gewisse Grundlagenausdauer besitzt. Aber genau da ist der Knackpunkt: Gerade am Anfang musst du dir die Ausdauer erarbeiten und regelmäßig Trainingsläufe absolvieren. Wenn du diese Motivation nicht besitzt, brauchst du erst gar nicht mit dem Laufen anzufangen. Anders wie bei anderen Sportarten ist es wichtig, dein Lauftraining über das ganze Jahr regelmäßig zu machen, egal ob es Sommer oder Winter ist. Daher fällt es den meisten Leuten so schwer, die Leidenschaft zum Laufen zu entwickeln. Wenn du allerdings diese Hindernisse überwindest, wirst du mit Joggen extrem fit werden und wirst dich automatisch irgendwann mit dem Thema Ernährung auseinandersetzen.

Keine Motivation zum Laufen

Nicht zu viel Nachdenken, sondern einfach Laufen!

Gerade beim Laufsport musst du dich immer wieder selber motivieren. Denn es kommt nicht selten vor, dass du beim Joggen auf dich selber gestellt bist und keiner das „überwacht“. Du solltest es also genau wie z.B. beim Fussball als Hobby sehen und nicht als Last, nur weil du abnehmen willst. Ich selber habe immer einen MP3-Player beim Lauftraining dabei, damit ich mich nicht langweile. Bei Laufevents brauche ich keine Musik beim Laufen, da das Adrenalin mich dort pusht. Du solltest nicht zu viel nachdenken, sondern einfach laufen gehen und dann kommt die Lust von alleine. Das ist vermutlich ein Grund, warum Laufen von vielen Leuten gehasst wird. Also nimm dir einfach deine Laufschuhe, gehe raus und drehe einige Runden um den Block. Du wirst irgendwie die Leidenschaft am Laufen entdecken und dann weißt du, wovon ich hier in meinen Blog spreche!

Quang

Quang

Mein Name ist Quang und ich bin leidenschaftlicher Läufer. Mit meinem Laufblog möchte ich euch alles rund um das Thema Laufen aus meiner Sicht berichten und euch dabei helfen, durch das Laufen fitter zu werden! Hier findest du alles rund um das Laufen, das Lauftraining, die Laufernährung und vieles mehr!
Quang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.