Vor oder nach dem Laufen dehnen?

Viele Läufer haben sich bestimmt oft schon gefragt, ob man sich vor oder nach dem Laufen dehnen sollte. Zunächst hat man vielleicht schon einmal beim Schulsport den Sportlehrer immer sagen hören, dass man sich vorher dehnen und dann mit der eigentlich Sportart beginnen sollte. Muss man sich jetzt nun auch beim Laufen vorher stretchen? Es ist vor dem Laufen schon empfehlenswert, dass man sich aufwärmt, allerdings ist ein ausführliches Dehnprogramm vor dem Joggen nicht zu empfehlen. Da deine Muskeln sich erst einmal „aufwärmen“ müssen, ist ein ganz leichtes Aufwärmprogramm für den intensiven Dauerlauf oder das Intervalltraining  empfehlenswert. Vielleicht hast du einmal schon von dem Lauf-ABC gehört.

Vor oder nach dem Laufen dehnen
© Antonioguillem – Fotolia.com

Unbedingt nach dem Laufen dehnen

Das Aufwärmen kannst du relativ schnell absolvieren mit z.B. den Hampelmann oder einem Kniehebelauf. Dabei reichen bereits 5 Minuten aus, sodass du langsam loslaufen kannst. Man kann sogar theoretisch ganz darauf verzichten, wenn du die ersten 10 Minuten ganz langsam läufst. Wichtig ist allerdings, dass du dich unbedingt nach dem Joggen dehnen solltest! Da deine Muskeln nach der Laufeinheit sich verkrampfen und die Sehnen sich verkürzen, ist ein intensives Dehnprogramm nach dem Laufen das A und O. Um keine Sportverletzung zu erleiden, ist das Dehnen unverzichtbar beim Lauftraining. Damit können wir kurz und knapp die Frage: „Vor oder nach dem Laufen dehnen?“ beantworten.

Passe deine Dehneinheiten auch deinen Laufstil an

Wenn du also mit dem Mittel- oder Vorderfuß läufst, belastest du in der Regel sehr stark deine Wadenmuskulatur und deine Sehnenmuskulatur. Gerade in dem Bereich kann es schnell vorkommen, dass du ohne Dehnen für mehrere Tage einen Muskelkater bekommst. Deine Waden- und Sehnenmuskulatur sind sehr empfindlich, wenn du diese nicht regelmäßig trainierst. Falls du dir nicht sicher bist, welchen Laufstil du hast, hilft dir dabei eine sportmedzinische Untersuchung. Ansonsten kann man mit den Standard-Dehnübungen wie z.B.

    • den Hampelmann
    • den Kniehebelauf
    • das Anfersen
    • den Hopserlauf
    • die Seitsprünge
    • die Steigerungsläufe
    • oder das Rückwärtslaufen

sich sehr gut dehnen. Vor oder nach dem Laufen dehnen kann vor größeren Verletzungen helfen und sogar die Regeneration beschleunigen. Merke dir:  Das Dehnen nach dem Laufeinheit ist unverzichtbar!

Hier geht es direkt zum Youtube-Video

Quang

Quang

Mein Name ist Quang und ich bin leidenschaftlicher Läufer. Mit meinem Laufblog möchte ich euch alles rund um das Thema Laufen aus meiner Sicht berichten und euch dabei helfen, durch das Laufen fitter zu werden! Hier findest du alles rund um das Laufen, das Lauftraining, die Laufernährung und vieles mehr!
Quang

Der Artikel hat 2 Kommentare

    1. Hallo Michael,

      danke das freut mich. Leider habe ich momentan weniger Zeit, um neue Beiträge zu schreiben, aber ich bemühe mich, bald wieder öfter Beiträge zu veröffentlichen.

      Viele Grüße
      Quang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.