Laufsocken – Notwendig oder teurer Schnickschnack?

Wenn du mit dem Laufen angefangen hast, machst du dir erst am Schluss Gedanken über Laufsocken. Viel wichtiger sind natürlich die richtigen Laufschuhe und gerade im Herbst oder Winter die richtige Laufbekleidung. Aber zur Laufbekleidung gehören auch die richtigen Socken zum Laufen. Natürlich kannst du auch mit normalen Baumwollsocken joggen gehen, aber auf Dauer wird es deinen Füßen schaden. Aber welche Funktionen sollen Laufsocken erfüllen oder woran erkennst du gute Runningsocken erkennen? Im folgenden Artikel erfährst du mehr darüber, ob Laufsocken wirklich notwendig sind oder tatsächlich nur alles Marketing ist. Die Industrie versucht uns ja heutzutage alles zu verkaufen, egal ob es eine Funktion hat oder nicht. Deshalb will ich dich hier aufklären.

Laufsocken
Gute Laufsocken können Fußblasen verhindern

Welche Funktionen sollen Laufsocken erfüllen?

Socken zum LaufenLaufsocken sind deutlich dünner als deine Alltagssocken und sind extra für deinen rechten und linken Fuß zugeschnitten. Du wirst nach dem Kauf der Laufsocke gleich bemerken, dass die Sportsocke mit einem L oder R gekennzeichnet ist. Folgende Eigenschaften sollten gute Laufsocken erfüllen:

  • Guter Tragekomfort
  • Kein Verrutschen des Fußes in der Laufsocke
  • Schutzfunktion für deine Füße
  • Schweißabweisend und schnelles Trocknen bei Regen

Besonders wichtig für Socken zum Joggen ist, dass sie den Schweiß nach außen transportiert. Denn wenn du schnell nasse Füße bekommst, kann es zu Fußblasen führen und dich beim Lauftraining deutlich einschränken. Besonders bei Dauer– und Intervallläufen ist der Schutz des Fußes sehr wichtig, da beim Laufen das dreifache Körpergewicht auf dich einwirkt.

Was kosten Laufsocken?

Als ich mit dem Laufen angefangen habe, habe ich mir überhaupt keine Gedanken über die Socken gemacht und habe ich mich immer gefragt:

„Wer gibt über 10 Euro für Laufsocken aus?“

Aber durch meine ganzen Lauferfahrungen wurde ich dann schnell eines Besseren belehrt und gehöre jetzt auch zu den Käufern. Für einen Außenstehenden ist der Preis ziemlich hoch, aber die Investition lohnt sich. Meine ersten Laufsocken waren natürlich von Nike und kosteten 14 Euro. Allerdings habe ich gleich bemerkt, dass Sie sehr gut sitzen und zusätzliche Schutzfunktionen bieten. Du das geriffelte in den Socken sitzen sie sehr gut am Fuß und können nicht im Laufschuh verrutschen. Durch die Marathonschnürung kannst du die Stabilität deines Fußes zusätzlich unterstützen. Natürlich gibt es auch günstige Laufsocken, die auch sehr gut sind. Aber im Allgemeinen sollte man schon mindestens 10 Euro für ein paar gute Socken zum Laufen investieren. Du solltest gute Laufsocken nicht vom Preis abhängig machen, sondern die Funktionen sollten dabei alle erfüllt sein.

Was sind eigentlich diese Kompressionsstrümpfe?

Wir alle kennen diese Strümpfe vom Fußball, aber im Laufsport haben Kompressionsstrümpfe sich auch bereits etabliert. Aber seien wir doch mal ehrlich: Damit wird man nie den Schönheitspreis gewinnen. Und gerade wir Läufer wollen in der modernen Zeit auch beim Joggen stylisch aussehen. Aber warum tragen denn überhaupt einige Läufer diese Laufstrümpfe? Das Blut und die Flüssigkeitsablagerung wie Wasser werden in der Regel durch Muskelarbeit abtransportiert, aber hohe Belastungen wie ein langer Dauerlauf kann das einschränken. Kompressionsstrümpfe sind also dazu da, die Durchblutung zu unterstützen und die Ablagerung von Flüssigkeit in den Beinen zu verhindern. So können Sauerstoff und die Nährstoffe besser im Körper transportiert werden. Ich persönlich halte allerdings nicht viel davon. Wenn du gut trainiert bist, reicht meiner Meinung nach normaleLaufsocken vollkommen aus. Außerdem sind diese Sportstrümpfe sehr teuer, sodass ich besonders Laufanfänger davon abraten würde.

Fazit zu Laufsocken

SportsockenZusammengefasst würde ich jeden angehenden Läufer zu Laufsocken raten! Zwar musst du am Anfang viel Geld investieren, allerdings halten diese Paar Runningsocken sehr lange. Laufsocken sollen Fußblasen verhindern und somit dir ein problemfreies Laufen ermöglichen. Denke aber daran, dass du nicht nur gute Socken brauchst, sondern der Laufschuh immer noch die wichtigste Ausrüstung im Laufsport ist. Die Socken unterstützen dich allerdings dabei, dein Tragekomfort zu verbessern und den Schweiß nach außen zu transportieren. Auf sogenannte Kompressionsstrümpfe kannst du eigentlich verzichten, da sie laut einer Studie gerade mal 1% deiner Ausdauerleistung verbessert. Mein Tipp: Suche dir die Sportsocken am besten in einem Fachgeschäft aus und lass dich beraten. Denn nur mit den richtigen Socken kannst du unbeschwert Laufen gehen.

Laufsocken sind EMPFEHLENSWERT und ein Muss für jeden Läufer!

Quang

Quang

Mein Name ist Quang und ich bin leidenschaftlicher Läufer. Mit meinem Laufblog möchte ich euch alles rund um das Thema Laufen aus meiner Sicht berichten und euch dabei helfen, durch das Laufen fitter zu werden! Hier findest du alles rund um das Laufen, das Lauftraining, die Laufernährung und vieles mehr!
Quang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.