Energy Gel – Sinnvoll oder unnötig?

Sicherlich kennst du als Läufer auch das Gefühl, irgendwann keine Kraft mehr zu haben und fragst dich dann, ob ein Energy Gel wirklich hilfreich ist. Es gibt unterschiedliche Marken von Energy Gels, die sich mittlerweile im Ausdauersport etabliert haben. Aber was bringen solche Power Gels? Benötigst du auch als Laufanfänger solche Art der Energiezufuhr und wann ist es sinnvoll, solche Energie Gels einzunehmen? Mit welchen Anschaffungskosten für das Energiegel musst du rechnen? Im folgenden Artikel wirst du erfahren, ob es wirklich einen Unterschied macht, wenn du beim Laufen diese Kohlenhydrat Gels einnimmst oder ob es nur ein Placebo-Effekt hat und du auch ohne damit gut durch den Marathon kommst.

Energy Gel

Was soll das Energy Gel bewirken und gibt es auch Alternativen?

Energy Gels sind eigentlich nur Nahrungsmittel in flüssiger Form, um schnell die Kohlenhydratspeicher, die du beim Joggen verlierst, wieder aufzufüllen. Bei kurzen Läufen wie z.B. bei einem 10 Kilometer Trainingslauf ist es sicherlich nicht notwendig, solche Power Gels mitzunehmen. Arne Gabius hat mal gesagt, dass man seinen Körper dahingehend trainieren kann, dass man bei knapp 2 Stunden laufen keine Energiezufuhr in Form von Energy Gels benötigt. Aber mal ehrlich, wer von euch läuft schon den Marathon um die 2 Stunden. Wahrscheinlich nur die Kenianer und die europäischen Spitzenathleten. Und das ist nur ein kleiner Kreis von Elite-Läufern, wozu wir sicherlich nicht zählen. Aber selbst Arne Gabius hat bei seinem Frankfurt Marathon, als er den deutschen Marathon-Rekord gelaufen ist, am Ende eine Flasche Cola zu sich genommen. Da du beim Laufen, je nach Trainingszustand, schnell deine Kohlenhydratspeicher aufbrauchst, ist es notwendig in irgendeiner Form diese wieder aufzufüllen. Natürlich gibt es auch Alternativen zum Energy Gel:

  1. Wasser mit Brausetabletten, Tee, Cola oder Iso-Trinks: Auch so kannst du natürlich dein Kohlenhydratdefizit ausgleichen, allerdings müsstest du immer eine Flasche beim Laufen mittragen.
  2. Energy Riegel: Wenn du lieber feste Nahrung zu dir nimmst, empfehle ich dir während des Laufens zu diesen Powerriegeln zu greifen. Es gibt diese in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen.
  3. Obst: Wenn du dich natürlich ernähren willst und dabei die Glykogenspeicher wieder gefüllt werden sollen, dann können Bananen oder Äpfel dir auch die notwendige Energy liefern. Allerdings musst du viel essen, sodass es schnell auf den Magen schlagen kann.

Außerdem ist das sogenannte Carbo Loading eine sinnvolle Vorbereitung, um die Kohlenhydratspeicher und Glykogenspeicher aufzuladen, um perfekt in den Laufwettbewerb zu gehen. Gegen Seitenstechen beim Laufen helfen leider solche Gels nicht.

Was kosten solche Kohlenhydrat-Gels?

Das Energy Gel gibt es in unterschiedlichen Preiskategorien. Es gibt gute Power Gels bereits für unter einem Euro, bekannte Marken wie z.B. PowerGel kosten um die zwei Euro. Ich selber habe sehr gute Erfahrung mit der Marke High5 gemacht. Du solltest beim Kauf solcher Energy Gels aber darauf achten, dass du diese verträgst. Es kann nämlich sein, dass dein Körper diese Form der Kohlenhydrataufnahme abstößt und du vielleicht dann eher das Gegenteil bewirkst.

Deshalb ein wichtiger Tipp: Teste im Lauftraining die Gele bevor du diese im Laufwettbewerb wie z.B. beim Halbmarathon oder Marathon verwendest! Nur so kannst feststellen, ob dir die Energiegels etwas bringen und du diese verträgst!

Fazit zum Energy Gel

Natürlich macht es Sinn, bei langen Dauerläufen auf solche Energy Gele zurückzugreifen und haben nicht nur einen Placebo-Effekt. Du bekommst dadurch sehr schnell deine Glykogenspeicher aufgefüllt, was im Ausdauersport sehr wichtig ist. Falls du diese flüssige Form der Energiezufuhr nicht verträgst, solltest du zu den Alternativen greifen. Manche schreckt vielleicht der Preis ab, aber beim Marathon benötigst du in der Regel nur 2-3 solchen Power Gels zusätzlich natürlich zum Wasser, die du auch bei den Verpflegungspunkten einnehmen solltest. Gerade im Sommer, wo es besonders heiß ist. Das Energy Gel ist eine sinnvolle Anschaffung für lange Laufwettbewerbe, wo du eine gute Laufzeit erzielen willst. Probiere es einfach selber aus und du wirst sehen, wie du ganz schnell damit aus der Erschöpfungsphase wieder rauskommst und neue Energie freisetzt.

Quang

Quang

Mein Name ist Quang und ich bin leidenschaftlicher Läufer. Mit meinem Laufblog möchte ich euch alles rund um das Thema Laufen aus meiner Sicht berichten und euch dabei helfen, durch das Laufen fitter zu werden! Hier findest du alles rund um das Laufen, das Lauftraining, die Laufernährung und vieles mehr!
Quang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.