Der Berliner Marathon

Heute ist der 07.09.2015 und ich schreibe lieber etwas in meinem Blog als zu trainieren. Das ist wohl ein großer Fehler, denn ohne Training wird niemand einen Marathon laufen können. Ich frage mich auch die ganze Zeit, trainiere ich richtig und was ist überhaupt mein Lauftempo beim Marathon? Diese Fragen kann ich nicht beantworten, da mein erster Marathon in Berlin am 27.09.2015 stattfindet. Also nicht mal 3 Wochen noch Zeit, sich mental und körperlich darauf einzustellen. Überall lese ich von Laufexperten, dass jeder unbedingt mindestens zwei- bis dreimal im Training einen Dauerlauf über 30 Kilometer gemacht haben soll, damit sich der Körper daran gewöhnt. Ich muss ehrlich sagen, ich habe weder die Zeit noch die Lust, dieses Training zu absolvieren.

Wie fing ich überhaupt mit dem Laufsport an?

Berlin Marathon
Berlin Marathon 2014

Ich selber habe den Laufsport erst Anfang 2014 für mich entdeckt und bin gleich im März 2014 meinen ersten Halbmarathon gelaufen. Allerdings habe ich davor noch andere Sportarten wie z.B. Fussball spielen oder ab und zu war ich auch im Fitnessstudio aktiv. Ich merkte aber bereits nach Kilometer 15, dass ich noch nicht gut trainiert war. Den ersten Halbmarathon bin ich einem Freund gelaufen, der einige Kilo mehr auf die Waage brachte. Anfangs war ich sehr gut unterwegs, mein Kollege habe ich weit abgehängt. Bei Kilometer 20 allerdings war ich so geschwächt, dass sogar mein Kollege mich überholte und knapp eine Minute schneller war als ich. Bei mir auf der Nike+ SportWatch stand 1:58:51, was sehr enttäuschend für mich war. Von da an begann ich mein Lauftraining gezielter zu absolvieren und meine Laufzeiten zu verbessern. Ich schaute mich im Internet nach Laufevents in Berlin um und meldete mich für 10 Kilometer Läufe an als auch für Halbmarathons. Ich konnte damit stetig mein Laufzeit verbessern und stehe zurzeit mit einer persönlich Bestzeit beim Sportscheck Halbmarathon 2015 bei 1:38:43. Mittlerweile habe ich mich auch hier verbessert und stehe derzeit bei einer Zeit von 1:31 Stunden.

Die letzten Trainingseinheiten vor dem Berlin Marathon

Da ich noch keine Vergleichswerte habe, wie oft ich für einen Marathon trainieren muss, mache ich es derzeit nach Gefühl. Wenn die Zeit es zulässt, versuche ich zwei bis dreimal die Woche z trainieren. Das Training besteht in der Regel aus zwei Dauerläufen und einem Intervalltraining. Hier laufe ich immer nach Puls. Bei einem Dauerlauf versuche ich mein Puls bei 70-75% meiner maximalen Herzfrequenz zu halten, bei dem anderen Dauerlauf bei 80-85% zu halten. Das Intervalltraining sieht in der Regel so aus, dass ich 1 Kilometer bei 85-88% meines maximalen Puls laufen mit 3 Minuten Trabpause. Das wiederhole ich alles fünf mal. Danach bin ich dann immer so fertig, dass es dann schnell ins Bett geht. Nach so einem intensiven Intervalltraining mache ich immer einen Tag Pause. Mal schauen, ob es genügt, zwei bis drei mal in der Woche zu laufen, um einen Marathon zu finishen. Auch bin ich noch nie mehr als 25 Kilometer am Stück gelaufen. Das werde ich alles beim Berlin Marathon herausfinden, ihr dürft gespannt sein.

Quang

Quang

Mein Name ist Quang und ich bin leidenschaftlicher Läufer. Mit meinem Laufblog möchte ich euch alles rund um das Thema Laufen aus meiner Sicht berichten und euch dabei helfen, durch das Laufen fitter zu werden! Hier findest du alles rund um das Laufen, das Lauftraining, die Laufernährung und vieles mehr!
Quang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.