5 Anfängerfehler beim Laufen

Die Sonne scheint draußen und jeder hat wieder den Drang sich zu bewegen. Das Wetter lädt natürlich dazu ein, jetzt mit dem Laufen anzufangen. Aber aufgepasst: Beim Laufen kann man am Anfang viel falsch machen und dadurch hat man auch ein erhöhtes Verletzungsrisiko. Wenn du in den letzten Jahren viel Zeit auf der Couch verbracht hast oder immer lieber den Fahrstuhl statt die Treppen genutzt hast, solltest du Einiges beachten, wenn du jetzt mit dem Joggen anfangen willst. Ich habe dir einen kleinen Lauftipp-Ratgeber mit 5 Anfängerfehler beim Laufen zusammengestellt, die du vermeiden solltest.

Anfängerfehler beim Laufen, was du vermeiden solltest

  1. Sei nicht so schnell!
Anfängerfehler beim Laufen
© blas – fotolia.com

Diesen Tipp hast du wahrscheinlich schon öfter gehört, aber genau diesen Fehler machen immer noch sehr viele Laufanfänger! Mit nicht so schnell ist gemeint, dass du so laufen solltest, dass du dich theoretisch mit jemanden unterhalten kannst. Am Anfang ist es wichtig, deine Grundlagenausdauer zu trainieren, um später auch längere Laufstrecken zu absolvieren. Anfangs wird es dir wahrscheinlich sehr langsam vorkommen, aber genau dieses Lauftempo solltest du laufen, um nicht aus der Puste zu kommen und die Motivation zu verlieren.

  1. Es müssen nicht gleich 10 Kilometer sein!

Aller Anfang ist schwer, das gilt auch für das Joggen. Wenn du im langsamen Lauftempo läufst, solltest du zu Beginn einige Kilometer schaffen, auch wenn du nicht trainiert bist. Sinnvoll wäre es z.B. dir 5 Kilometer vorzunehmen, auch wenn du diese nicht am Stück laufen kannst. Dann mache z.B. nach einem Kilometer eine kurze Trabpause. Allerdings sollte diese Pause nicht zu lange sein, da du sonst die Lust verlierst. Die Länge der Joggingdauer sollte natürlich stetig im Training gesteigert werden.

  1. Richtige Laufschuhe kaufen!

Du solltest nicht mit z.B. deinen Freizeitschuhen oder Laufschuhe vom Discounter laufen gehen. Bevor du mit dem Joggen anfangen kannst, brauchst du richtige Joggingschuhe. Dazu kannst du dich in einem Schuhfachgeschäft beraten lassen.

  1. Setze dir realistische Ziele!

Wenn du z.B. mit dem Laufen abnehmen willst, sollte dir bewusst sein, dass du nach einer Woche nicht 5 kg abnehmen kannst. Es ist zwar richtig, dass du mit Joggen abnehmen kannst, allerdings wirst du am Anfang so gut wie gar nicht abnehmen. In den ersten vier Wochen ist es wichtig, dass du regelmäßig (ca. 3x die Woche) laufen gehst, um die Basis zu schaffen. Wenn sich dein Körper dann an das Laufen gewöhnt hat, wirst du vom sogenannten Nachbrenneffekt profitieren, so dass die Pfunde erst dann purzeln werden!

  1. Variiere und steigere langsam dein Lauftraining!

Anfangs solltest du versuchen, dich im Training stetig zu steigern, d.h. wenn du einmal 3 Kilometer am Stück geschafft hast, solltest du in der nächsten Einheit versuchen, 4 Kilometer am Stück zu laufen. Plane am Anfang einen Ruhetag zwischen den Einheiten ein, damit der Körper sich langsam an die Belastung gewöhnt. Nach vier Wochen kannst du dann dein Lauftraining mit unterschiedlichen Trainingsvarianten wie dem Intervalltraining oder dem langen Dauerlauf gestalten. Damit wirst du zukünftig auch deine Laufzeit verbessern.

So wirst du durchhalten

Damit du am Ball bleibst, ist es wichtig, dir langfristige Ziele zu setzen. Aus meiner Erfahrung ist besonders motivierend, wenn du dich an einem Laufwettbewerb anmeldest. Wenn du gerade mit dem Laufen begonnen hast, solltest du dir ein Laufevent mit mindestens 3 Monaten Vorlaufzeit aussuchen. Dann hast du ein Ziel, worauf du hinarbeiten kannst. Sinnvoll wäre am Anfang z.B. ein 5- oder 10-Kilometerlauf. Deine Lust wird besonders groß sein, wenn du Gleichgesinnte bei dem Laufevent siehst. Wenn du also die Anfängerfehler beim Laufen abstellst, wirst du zeitnah tolle Ergebnisse erzielen. Es gibt fast nichts Schöneres, als in der Sonne ein paar Runden um den See zu drehen und dabei noch gut auszusehen. Lasse dich aber auch nicht im Herbst oder Winter vom Laufen abbringen, denn auch in diesen Jahreszeiten kann das Laufen schön sein. Versuche also die 5 Anfängerfehler beim Laufen zu vermeiden und dir wird das Laufen sehr viel Spaß machen!

Quang

Quang

Mein Name ist Quang und ich bin leidenschaftlicher Läufer. Mit meinem Laufblog möchte ich euch alles rund um das Thema Laufen aus meiner Sicht berichten und euch dabei helfen, durch das Laufen fitter zu werden! Hier findest du alles rund um das Laufen, das Lauftraining, die Laufernährung und vieles mehr!
Quang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.